Ems

Aus Flussgebiete NRW
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ems
EmsEmscherErftIjsselLippeNiers-SchwalmRheingraben-NordRuhrRurSiegWeserWupperTeileinzugsgebiet wählen
Seite wird geladen ...
Herzlich Willkommen

auf der Internetseite zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Teileinzugsgebiet Ems in NRW

Das Teileinzugsgebiet Ems/ NRW gehört zur Flussgebietseinheit Ems. Wichtige in NRW in die Ems mündende Gewässer sind Furlbach, Wapelbach, Dalkebach, Lutter, Hessel, Bever, Werse und Glane.

Verantwortlich für die Umsetzung der Richtlinie ist in diesem Gebiet die Bezirksregierung Münster, Geschäftstelle Ems NRW. Unterstützt wird sie hierbei im südöstlichen Abschnitt des Gebietes durch die Bezirksregierung Detmold.

Zur Koordination der Umsetzung der WRRL haben die beiden Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen die Flussgebietsgemeinschaft Ems (FGG Ems) gebildet. Die Geschäftsstelle Ems hat ihren Sitz beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz NLWKN in Meppen. In der internationalen Flussgebietseinheit Ems arbeiten die Staaten Deutschland und Niederlande gemeinsam an den grenzüberschreitenden Zielen der EU-WRRL.

Auf den nachfolgenden Seiten informieren wir Sie über die bislang erfolgten Bearbeitungsschritte, die aktuell anstehenden Arbeiten sowie organisatorische Fragen.

Quelle: BR Münster

Informationen zum Teileinzugsgebiet

Öffentlichkeitsbeteiligung

Umsetzungsschritte

Kontakt

Adresse der Geschäftsstelle Ansprechpartner
Bezirksregierung Münster

Dezernat 54
Geschäftsstelle Ems
Nevinghoff 22
48147 Münster

Gerrit Grannemann

E-Mail an Gerrit Grannemann
Tel.: 0251-411-5634

Weitere Informationen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Ansichten
Aktionen
Fest
Interner Bereich
Ems
WRRL - Lebendige Gewässer
HWRMRL - Hochwasserrisiken gemeinsam meistern
Werkzeuge